KUNST & GUT - Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. Zur Startseite
-

Fortbildungsprojekt von 1997 bis 2000

Mit der Intention kunstnahe Forschungs-und Gestaltungswege zu fördern, hat der Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen das "Laboratorium Kunst" konzipiert.


Hier wurde die aktuelle Bedeutung ästhetischer Arbeit nicht nur inhaltlich reflektiert, sondern mit verschiedenen Partnern in unterschiedlichen Szenarien methodisch umgesetzt.


Das "Laboratorium Kunst" wurde zusammen mit der Kunstschule "Die Werft" in Wilhelmshaven und dem Fach Kunst der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt. Projekteigner war Dr. Hartmut Wiesner, Bildender Künstler und Hochschullehrer für Bildende Kunst und innovative Didaktik an der Universität Oldenburg sowie Initiator und Leiter der Kunstschule "Die Werft".


Wilhelmshaven bot über die Gesamtlaufzeit den Bezugsrahmen und
die konkreten wie abstrakten Handlungs- und Erfahrungsspielräume zwischen Natur und Technik, Geschichte und Gegenwart. Ein wesentliches Prinzip der hier praktizierten Bildungsarbeit zeigte sich in der Umsetzung, die im Gegensatz zu wissenschaftlichen Methoden individuell und assoziativ geprägt und, so Hartmut Wiesner, als "ernsthaftes Spiel zwischen Wirklichkeit und Fiktion, Phantasie und Versuch" zu charakterisieren ist.


Das Laboratorium Kunst hat bundesweit Maßstäbe für dieses herausragende Bildungsexperiment und damit verbunden für das "Konzept Kunstschule" gesetzt.

- -
Kunstschüler erkennt man